Willkommen bei den fliegenden Fliegerärzten

 

Aktuelles:

Die 25. Fortbildung in St. Auban 2019 verlief bei bestem Wetter ohne Unfälle oder größere Komplikationen. Das Programm wurde von der Landesärztekammer Bayern anerkannt. Die Planung für 2020 hat begonnen.

Allgemeine Informationen:

STAGE KRIEBEL ist die Bezeichnung unserer Gastgeber für eine zweiwöchige, flugmedizinische Fortbildung, weil der ehemalige Kursleiter, Prof. Dr. med. Jürgen Kriebel und seine herzallerliebste Ulla den Kurs jahrelang perfekt organisiert und durchgeführt haben. 2010 bis 2012 übernahm Herr Jürgen Knüppel professionell die allgemeine und die wissenschaftliche Leitung. Aus persönlichen Gründen gab Herr Knüppel 2013 der Staffelstab an das jetzt bestehende Team, Herrn Dr. med. Th. Buchsein und H. Wassill weiter. Tagungsort ist das Centre National de Vol à Voile in St. Auban / Chateaux Arnoux in der Provence, zwischen Grenoble und Marseille gelegen. Wir geniessen seit Jahren die Gastfreundschaft dort, und halten uns streng an die vorbildlichen Sicherheitsvorgaben der Gastgeber, weil wir auch 2020 wieder dabei sein wollen.

Viele Teilnehmer sind Mitglieder der Deutschen Gesellschaft für Luft- und Raumfahrtmedizin (DGLRM). Gepflegt werden wissenschaftliche Themen mit besonderen Schwerpunkten im Bereich Sicherheit, Human Factors und Unfallprophylaxe, immer mit intersdiziplinärem Blick über den Zaun und in den Spiegel zur eigenen Sicherheit. Berufspolitik ist nicht Thema des Kurses. Die Sicherheit steht im Mittelpunkt seit 25 Jahren.
Eine Landesärztekammer versorgt uns mit CME-Punkten, deshalb bitte einen CME-Aufkleber pro Kurstag mitbringen. Die Teilnehmerlisten werden 15 min nach Vortragsbeginn eingesammelt und geschlossen. LBA-Punkte wurden nicht beantragt, weil eine Umfrage bei den Teilnehmern keinen Bedarf gezeigt hat.

2020 sollen wieder Fallvorstellungen präsentiert werden, wir bitten Sie hier um Ihre aktive Mithilfe. Wir helfen gern bei der Erstellung der Folien. Beamer und Laptop stehen zur Verfügung. Wegen der Abhängigkeit vom Wetter ist die Anreise einiger Vortragender mit Unsicherheiten behaftet. Das geplante Programm kann sich kurzfristig ändern, Reservevorträge sind ausreichend vorhanden.